www.gerolsteiner-land.de

Ferienregion Gerolsteiner Land

Ausflugstipps

Tipps für Ihren Auslfug im Gerolsteiner Land erfahren Sie hier. mehr...

Museen

Sie möchten ein Museum in der Vulkaneifel besuchen? mehr...

Suche nach Unterkünfte

Die Suche hilft Ihnen nach der richtigen Unterkunft für Sie zu suchen. mehr...

Eifelsteig

Auf knapp 300 km von Aachen nach Trier einmal quer durch die Eifel gibt es mit dem Eifelsteig vieles von dem zu erwandern, was eine der schönsten Mittelgebirgsregionen Deutschlands zu bieten hat. Deutschlands jüngster Nationalpark, der Nationalpark Eifel, die weiten Hochmoorlandschaften des Hohen Venns und der einzigartige Vulkaneifel European Geopark werden allesamt vom Eifelsteig tangiert.
Steigen Sie ein in ein Wander-Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Im Herzen der Vulkaneifel ist unsere Ferienregion idealer Ausgangspunkt für individuelle Entdeckungstouren auf dem Qualitätswanderweg und macht mit den bekannten Gerolsteiner Dolomiten und dem Gerolsteiner Mineralwasser das Motto „Wo Fels und Wasser Dich begleiten“ wahrhaft erlebbar.
Gerne stellt Ihnen unser Team der Tourist-Information individuelle Mehrtagestouren auf dem Eifelsteig zusammen und kümmert sich um eine wanderfreundliche Unterkunft nach Ihren Wünschen.

 

 Die Fachzeitschrift Wandermagazin hat den Eifelsteig auf die Nominierungsliste "Deutschlands schönster Wanderweg 2015" gesetzt.

Etappe Gerolstein – Hillesheim

Eifelsteigetappe Gerolstein – Hillesheim

„Ein ganz besonderes Stück Eifelsteig“
Diese Tagestour zählt zu den schönsten Wanderungen auf dem Eifelsteig. Auf dieser Tour über die ehemals mächtige Riffwelt der Gerolsteiner Dolomiten mit herrlichen Ausblicken, entlang erfrischender Mineralquellen, vorbei an Höhlen und Vulkankratern, an beschaulich plätschernden Flüsschen und kleinen Bächen bis hin zum idyllischen Bolsdorfer Tälchen und der Europäischen Beispielstadt Hillesheim zeigt sich der besondere Reiz des Abenteuers Eifelsteig

 

Weiterlesen...

Etappe Gerolstein – Neroth – Daun

Eifelsteig-Etappe Gerolstein – Neroth – Daun

„Von der Brunnenstadt zu den Augen der Eifel“
Landschaftlich reizvoll und gewürzt mit spannender Geschichte und kleinen Geschichtchen präsentiert sich der Eifelsteig auf der Etappe von Gerolstein nach Daun: Alte Grafengeschlechter, keltisches Erbe, die höchste Erhebung im Gerolsteiner Land und Deutschlands einziges Mausefallenmuseum begegnen dem Erlebniswanderer und Naturliebhaber auf dem Weg, teils durch eine fast mystische Kulisse von Laub- und Mischwald mit uralten Baumbeständen, teils durch offenes Gelände über Hochebenen, Vulkankegel und Täler.
Von Daun aus werden nach weiteren ca. 6 km die Maarseen, die „Augen der Eifel“ erreicht.

Weiterlesen...

Vulkaneifel-Pfad „Gerolsteiner Felsenpfad“

Vulkaneifel-Pfad „Gerolsteiner Felsenpfad“

Dort, wo vor rund 380 Mio. Jahren ein warmes, subtropisches Flachmeer mit einem mächtigen Korallenriff lag, befinden sich heute die bekannten Gerolsteiner Dolomiten. Die Wanderung über das fossile Riff ist voll spannender landschaftlicher und erdgeschichtlicher Besonderheiten. In der Buchenlochhöhle, die über eine Treppe ganzjährig für Besucher frei zugänglich ist, suchten schon in der ausgehenden Eiszeit Mensch und Tier Zuflucht. Auch der Sarresdorfer Lavastrom, der sich vor rund 30.000 Jahren als jüngster Lavastrom der Eifel mit gut 1.100°C ins Tal wälzte, hat hier seinen Ursprung. Bis vor rund 10.000 Jahren waren in der Vulkaneifel über 350 Vulkane aktiv. Ihr erkaltetes Magma und das Dolomitgestein unserer Region sind Quelle eines weltbekannten Mineralwassers: Gerolsteiner. Ein Abstecher zu Deutschlands größtem Mineralwasserhersteller darf daher natürlich auf dieser Tour nicht fehlen. Das Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnen bietet montags bis freitags um 15:00 Uhr Führungen für Individualbesucher an – natürlich mit Verkostung des Qualitätswassers. Zum Ende der Tour erwartet die imposante Kasselburg, eine der ältesten Burgen in der Eifel, den Wanderer. In ihren Gemäuern und dem weitläufigen Gelände rund um die Burganlage ist heute ein Adler- und Wolfspark beheimatet, in dem das größte Wolfsrudel Westeuropas lebt. Neben dieser spannenden Vielfalt an geologischen und kulturellen Besonderheiten erwarten den Wanderer Traumblicke von den Felsplateaus Munterley und Hustley ins Kylltal.

Weiterlesen...

Vulkaneifel-Pfad "Gerolsteiner Keltenpfad"

Vulkaneifel-Pfad „Gerolsteiner Keltenpfad“

Diese Entdeckungstour mit Abstecher auf den Eifelsteig bietet Ausblicke der Superlative. In stetigem Anstieg, über rund 100 Steinstufen durch den ehemaligen Rosengarten Gerolsteins, führt der Rundweg zunächst in die Ruinen der Löwenburg. Fast 700 Jahre war sie Sitz bedeutender Adelsgeschlechter und diente der Überwachung des Kylltals und dem Schutz ihrer Bürger. Noch heute genießt ihr Besucher einen wunderbaren Blick über die Brunnenstadt und das umliegende Kylltal. Ein paar Hundert Meter weiter bieten die schroffen Felsformationen des Heiligensteins einen weiten Panoramablick ins Tal. Weiter des Weges führen verschlungene Pfade hoch hinauf auf die Dietzenley. Mit ihren knapp 618 m Höhe ist sie die mächtigste Erhebung im Gerolsteiner Land. Noch heute ist hier ein steinerner Zeitzeuge zu sehen – ein imposanter Ringwall, den die Kelten einst auf dem strategisch günstigen Berg aufschütteten. Die Basaltkuppe der Dietzenley zählt zur ersten heißen Phase der Vulkanausbrüche in der Vulkaneifel. Der runde 10 m hohe Aussichtsturm auf ihrer Spitze bietet einen phantastischen Panoramablick über die Eifel. Zurück zum Ausgangspunkt geht es noch vorbei an der idyllisch mitten im Wald gelegenen Büschkapelle und über den neuen Waldlehrpfad.

Weiterlesen...

Wandermagazin

Wandern in der Eifel
D
ie Eifel, gelegen im schönen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, ist reich an hervorragenden Natur- und Kulturplätzen. Beim Wandern in der Eifel erleben und genießen Sie die vielfältige Natur ganz bewusst und verbinden nebenbei auf einzigartige Weise positive Effekte für Körper, Geist und Seele.
In der Wanderregion Eifel tut sich was: es entstehen neue Wanderwege mit geprüfter Erlebnisqualität.
Der 313 km lange Eifelsteig von Aachen nach Trier hat sich schon nach kurzer Zeit zum absoluten Liebling der Wanderer entwickelt. Ergänzt wird der Weg durch die Wanderwege NRW, die Partnerwege im Norden und die Wanderwege Rheinland-Pfalz, die Vulkaneifel-Pfade.
Beim Ausbau der Wanderwege in der Eifel werden gezielt Lustfaktoren gesucht: grandiose Ausblicke, lückenlose Wegweisung, unterschiedliche Landschaftsformen, wanderfreundliche Gastgeber, sich schlängelnde Pfade....Die Eifel ist definitiv eine Reise wert, wandern mit einer herrlichen Kulisse - die einzigartige Natur macht es möglich!

Vulkaneifel-Pfade "Vulkane, Maare und Dreese"

Vulkaneifel-Pfad "Vulkane, Maare und Dreese"

Für die Freunde der Dreese (Mineralquellen), Maare und Vulkane, aber auch seltener Vögel und Pflanzen, wurden am Eifelsteig-Partnerweg "Vulkanenpfad" zwei traumhafte Erlebnisrundwege am nördlichsten wassergefüllten Maar der Eifel - dem Eichholzmaar - angelegt.

Weiterlesen...

Wandertourenplanungskarten

Die besten Wanderwege – Tages-Wandertouren sowie Etappen-Wanderungen – im Raum Eifel-Ardennen auf einen Blick. Eifelsteig, Partnerwege im Norden, Vulkaneifel-Pfade, Traumpfade, NaturWanderPark delux, AhrSteig, Römerkanal-Wanderweg und das Wanderabenteuer Belgische Ardennen.

Die Wanderkarte Eifel (generalisierte Übersichtskarte) informiert über den Verlauf der Wege und enthält die wesentlichen Infos zu den Wegen sowie die Kontaktdaten der Tourist-Informationen.

Viel Spaß bei der Planung Ihrer Wanderung auf dem Eifelsteig oder Ihren Wandertouren in Eifel NRW und Rheinland-Pfalz!

[ nach oben ↑ ]