www.gerolsteiner-land.de

Ferienregion Gerolsteiner Land

Liste der Unterkünfte

Diese Liste hilft Ihnen die richtige Unterkunft für Sie zu finden. mehr...

Museen

Sie möchten ein Museum in der Vulkaneifel besuchen? mehr...

Angebote

Wander- & Radarrangements, Gruppenausflüge, Familien etc. mehr...

Etappe Gerolstein – Neroth – Daun

Eifelsteig-Etappe Gerolstein – Neroth – Daun

„Von der Brunnenstadt zu den Augen der Eifel“
Landschaftlich reizvoll und gewürzt mit spannender Geschichte und kleinen Geschichtchen präsentiert sich der Eifelsteig auf der Etappe von Gerolstein nach Daun: Alte Grafengeschlechter, keltisches Erbe, die höchste Erhebung im Gerolsteiner Land und Deutschlands einziges Mausefallenmuseum begegnen dem Erlebniswanderer und Naturliebhaber auf dem Weg, teils durch eine fast mystische Kulisse von Laub- und Mischwald mit uralten Baumbeständen, teils durch offenes Gelände über Hochebenen, Vulkankegel und Täler.
Von Daun aus werden nach weiteren ca. 6 km die Maarseen, die „Augen der Eifel“ erreicht.


Tipp:Eine Verbindungsroute ermöglicht dem Wanderer einen Abstecher ins Eifeldörfchen Neroth. Hier lohnt eine Besichtigung des Mausefallenmuseums oder ein Besuch der Imkerei Körsten.

Ausgangspunkt:
Tourist-Information Gerolsteiner Land, Brunnenstraße 10, Gerolstein

Anfahrt:
mit der Deutschen Bahn über die Hauptstrecke Köln – Trier bis Bahnhof Gerolstein
Reiseauskunft der Deutschen Bahn
Bei Anreise mit dem PKW stehen Parkplätze (P1 und P2) am Kyllufer in der Brunnenstraße in Gerolstein zur Verfügung.

Beschilderung: Logo „Eifelsteig“
Länge der Tour: ca. 25 km bis Daun, ca. 31,5 km bis Schalkenmehren
Gehzeit: ca. 5 Std. bzw. ca. 6,5 Std.
Schwierigkeitsgrad:mittel-schwer, für geübte Wanderer
Höhenunterschiede: 385 m -647 m
interaktive Tourenkarte:  zum Tourenplaner geht es hier


Rücktransfer:
Ab Daun ZOB bietet sich der Rücktransfer nach Gerolstein mit der Buslinie 500 oder 504 an. Hier können Sie Ihren Rücktransfer  mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen.

Ab Schalkenmehren fahren die Buslinien 502 oder 522 mit Umstieg in Daun zurück nach Gerolstein. www.vrt-info.de

[ nach oben ↑ ]